Bild zeigt Rosenheim

Wohnung in Rosenheim

Eine Wohnung in Rosenheim wird aufgrund der Alpenpanorama, der historische Bürgerhäuser und malerische Gassen immer beliebter. In Rosenheim findet man eine außergewöhnliche Kombination aus alpenländischer Tradition und südländischem Flair. Im Jahr 2021 haben sich nach Wegweiser Kommune ungefähr 63.000 Menschen niedergelassen, was eine erhöhung von 6,7 % seit 2011 bedeutet. Dabei zieht es größtenteils Menschen nach Rosenheim, die zwischen 20 und 30 Jahren alt sind. In diesem Alter befinden sich auf demnach auch die meisten Zuwächse nach Statistischen Amt des Bundes und der Länder.

Die Region Rosenheim besticht durch ihre vielfältige Wirtschaftsstruktur und eine hohe Anzahl an kleinen und mittelständischen Unternehmen, die teilweise hochqualifizierte Arbeitsplätze bieten. Die Technische Hochschule Rosenheim, die als wichtigste Bildungseinrichtung in Südostoberbayern gilt, zeichnet sich durch eine Verbindung von regionaler Ausrichtung und internationalem Renommee aus. Was ein zusätzliches Bevölkerungswachstum bedeutet.

Rosenheim im Mittleralter

Schon im Mittelalter war die Stadt ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ein bedeutender Wirtschaftsstandort. Sie erhielt früh das Marktrecht und entwickelte sich von einer Salz- und Eisenbahnerstadt zur heutigen Holz- und Fachhochschulstadt. Die Lage an wichtigen Verkehrsachsen war entscheidend für die Entwicklung der Stadt. Die Ansiedlung in diesem Gebiet wurde durch den Inn und das dazugehörige Inntal bestimmt. Schon im Jahr 15 v. Chr. kamen die Römer unter der Führung von Drusus und Tiberius an diesen Ort. Sie gründeten rechts des Inns die Provinz Noricum und links des Inns Rätien. Die Kolonisatoren bauten eine Konsularstraße vom Brenner nach Castra Regina (Regensburg) und eine in Ost-West-Richtung verlaufende Straße von Iuvavum (Salzburg) nach Augusta Vindelicum (Augsburg).

Wohnung in Rosenheim

In Rosenheim besteht nach wie vor eine hohe Nachfrage nach Immobilien, während das Angebot knapp ist. Auch außerhalb der Stadtgrenzen, aber ebenso in stadtnahen Gebieten, lassen sich aufgrund der großen Knappheit an verfügbaren Objekten, Immobilien schnell und erfolgreich vermieten. In den letzten Jahren hat sich der Preis für Miet- und Kaufobjekte aufgrund des leergefegten Marktes weiter nach oben bewegt.

In Rosenheim ist die Nachfrage nach Mietobjekten traditionell sehr hoch. Wobei der Mietmarkt derzeit zusätzlich durch eine Verlagerung der Nachfrage vom Kauf- in den Mietbereich beeinflusst wird. Die inserierten Mietobjekte werden schneller vermarktet und das Mietpreisniveau steigt in allen untersuchten Marktsegmenten leicht an. Im Vergleich zwischen Herbst 2022 und Frühjahr 2023 sind die Preiszuwächse zwischen +0,6% und +2,3%.

So kann eine Eigentumswohnung abhilfe schaffen, wobei auch hier das Angebot der Nachfrage bis zuletzt nicht mithalten konnte.

Bildquelle: Touristeninfo Rosenheim
Quellen: Wikipedia, Wegweiser Kommune, Statistischen Amt des Bundes und der Länder


Seite nach oben